BAB A 60 - Mainzer Ring, Tunnel Hechtsheim in Mainz
Der Mainzer Ring wurde in den 60er Jahren als Umgehungsstraße für die Stadt Mainz gebaut. Aufgrund der prognostizierten Verkehrszahlen von bis zu 100.000 Fahrzeugen/Tag ist für diesen Abschnitt der A 60 ein leistungssteigernder Ausbau auf sechs Fahrstreifen vorgesehen, der die Tieferlegung der Autobahntrasse und  die Abdeckung der Fahrbahn im Bereich der Anschlussstelle Mainz-Hechtsheim beinhaltet.
Freiraumplanerisches Konzept
Durch die Überdeckung der Autobahn und die Neugestaltung angrenzender Flächen wird ein stadtteilverbindender Freiraum geschaffen. Im zentralen Bereich entsteht ein von der Bevölkerung nutzbarer Stadtteilpark mit Spiel- und Bewegungsflächen sowie Ruhe- und Verweilplätzen. Umfangreiche Gehölzpflanzungen schirmen den Park vom Verkehrsgeschehen ab; neue Wege verbinden ihn zukünftig mit den angrenzenden Wohnquartieren.
Leistungen
  • Entwurfsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Vorbereitung der Vergabe
  • Beratung zur Bauüberwachung

Auftraggeber
Landesbetrieb
Mobilität Rheinland-Pfalz / Worms
über
Froelich & Sporbeck GmbH & Co. KG
Bearbeitungszeitraum
2009 – 2013
Größe
39.000 m2 Gesamtfläche
ca. 450 m Tunnellänge