Neubau der Bundesstraße B50 zwischen Platten und Longkamp
Der von uns begleitete Streckenabschnitt der B 50n zwischen Platten und Longkamp ist Bestandteil einer West-Ost-Straßenachse, die den niederlän-disch-belgischen Raum mit dem Rhein-Main-Gebiet verbindet. Der Abschnitt beinhaltet den Hochmoselübergang mit einer der höchsten Straßenbrücken Europas sowie den Zubringer B 53 Erden/Lösnich.
Kompensation der Auswirkungen auf Natur und Landschaft
Im Zuge der Planfeststellung wurden umfangreiche Umweltauflagen und Maßnahmen formuliert, mit denen die Auswirkungen der B 50n auf das europäische Schutzsystem Natura 2000, die geschützten Arten und auf die Lebensgemeinschaft einzelner Arten (insb. Groß- und Kleinsäuger, Avifauna, Herpetofauna) kompensiert werden. Zur Minderung der Barrierewirkung der Straße und zur Vernetzung von Lebensräumen werden verschiedene Querungshilfen für Tiere (Grünbrücken, Durchlässe, Unterführungen) geschaffen. Der Gesamtumfang der Kompensati-onsmaßnahmen beträgt ca. 500 ha.
Leistungen
  • Erstellen eines Handbuches unter Berücksichtigung der Vorgaben der Baurechtserlangung und des  allgemeinen Umweltrechts
  • Mitwirken bei der Aufstellung der Leistungsbeschreibungen hinsichtlich umweltrelevanter Auflagen
  • zeitliche Steuerung der faunistischen Untersuchungen für die Schutzmaßnahmen (Fledermausbesatzkontrolle und Kontrolle potentieller Amphibienlebensräume)
  • Mitwirken bei der Einrichtung von Schutzmaßnahmen
  • Einweisen der örtlichen Bauüberwachung und der Firmen in die Umweltbelange und das Umweltschadensgesetz
  • Beraten während des gesamten Baugeschehens
  • Regelmäßige Baustellenbesichtigungen mit der Bauleitung
  • Teilnahme an Baubesprechungen / Projektsitzungen
  • Begleiten der Umsetzung der Kompensationsmaßnahmen
  • Dokumentation
Auftraggeber
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz / Trier
über
Froelich & Sporbeck GmbH & Co. KG
Bearbeitungszeitraum
2008 - heute
Größe
23 km Straßenneubau
500 ha Maßnahmenfläche